DIE HISTORISCHE GESCHIRR-FABRIK

Wir erwecken die Geschirr-Fabrik aus Ihrem Dornröschenschlaf.

Die Geschirrfabrik - auch "D Bude" genannt.Über 200 Jahre Geschirr-Tradition machen die ehemalige Geschirr-Fabrik, liebevoll auch "D' Bude" genannt, zu einem spannenden Objekt, welches erforscht werden will.

Die Mitglieder des Vereins Wilhelmsburger Geschirr-Museum haben es sich zur Aufgabe gemacht, der Fabrik Stück für Stück wieder Leben einzuhauchen, ohne dabei den Charakter der alten Baulichkeiten allzu sehr zu verändern.Der erste adaptierte Raum ist das Keramik-Studio, in dem aktuell Workshops und Craftstudiosfür Studierende der NDU (New Design University) statt finden, ebenso wie Keramikkurseund Symposien für Keramikinteressierte (Nähere Details unter Keramik Studio).

Erfahren Sie mehr durch klick auf den nachfolgenden Menüpunkten.

 

14. August 2021 - Poeterie x 4 - ein voller Erfolg

Daisy 2010Ein wunderbarer Abend im gemütlichen Rahmen

HIER GEHTS ZUM VIDEO

In unterschiedlichen Bereichen und Intensitäten künstlerisch tätig, beschloss das Quartett ab 2018 jedes Jahr ein gemeinsames Projekt im Bereich Poesie zu gestalten. Dabei erregten sie mit ihren unterschiedlichen Zugängen und Stilen Aufmerksamkeit.

2019 wurden sie erstmals von der Gruppe „stachel©“ eingeladen. Ihre dazu verfassten Gedichte wurden mit Musik unterlegt von einer Schauspielerin vorgetragen und mit einer Lichtinstallation in den Nachhimmel projiziert – ein besonderes Event.

Am 14.8.2021 um 18Uhr lasen sie im Rahmen der Daisy-World-Ausstellung persönlich ihre neuen Gedanken. Das Poesie-Quartett besteht aus Christine Felkel, Maggie Haslinger-Meierhofer, Erwin Ginner (ist als Stachelmitglied auch mit Bildern und Keramiken vertreten) und Wolfgang Klein, alle im Bezirk Neulengbach beheimatet.

Dazu ließ sich der virtuose E-Bass-Gitarrist Robin Gadermaier zu sphärischer Begleitmusik inspirieren.

Wir sagen Danke für Ihren Besuch und dürfen auch schon auf das nächste Highlight, am 3. September 2021 mit dem Titel "Besuch bei Gaia mit Rita Hatzmann Luksch & Gergana Popowa" einladen.

Es freut sich,
das Team des Wilhelmsburger Geschirr-Museums sowie alle Künstler und Freunde.

Zeitungsartikel NÖN Woche 33

Daisy 2010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20. April - Produkt-Shooting in der historischen Fabrik

Daisy 2010Auch als Fotokulisse eignen sich die alten Räumlichkeiten der ehemaligen Geschirr-Fabrik brilliant.

In diesem Fall wurde der im 2. Stock befindliche "Industrie-Loft" verwendet. Neues mit Retro zu kombinieren, ein wirklich gelungenes Projekt.
Auch Interesse an einem Shooting in besonderer Umgebung?
Melden Sie sich jederzeit gerne bei uns.

 

17. September - toller Bericht im Magazin MFG

Daisy 2010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30. Juni - „Seelenwelten Punkt 0 auf der Plattform des Himmels“

Daisy 2010Schnitt- und Angelpunkte von Raum, Zeit und Licht

 

 

 

 

30. Juni - "Seelenwelten Punkt 0"

Daisy 2010Der Gründer und Direktor des Wilhelmsburger Geschirrmuseums Manfred Schönleitner will für den geschichtsträchtigen Standort neues Flair schenken und Bekanntheit weit über die Region hinaus ermöglichen.

 

Foto: Ort der Inszinierung - ehemalige Wilhelmsburger Steingut Fabrik

Dabei setzt er auf die Kreativität und Initiative von österreichischen  KünstlerInnen. „Es ist mir eine besonders große Freude, dass ich den alten Werksstandort durch vielfache Akzente künstlerisch aufladen kann“, zeigt er sich zufrieden.

Er hat die Künstlergruppe Stachel® eingeladen,